26 – 27/19 – Bereitstellungseinsatz und F2 in Forstmehren

Heute wurden unsere Atemschutzgeräteteäger um 04:56 Uhr durch die FEZ Altenkirchen zur Unterstützung nach Obererbach zu einem Wohnhausbrand alarmiert. Vor Ort befand sich ein Wohnhaus in Vollbrand, für einen Bewohner kam leider jede Hilfe zu spät.
Wir blieben in Bereitschaft und gegen 09:00 Uhr war der Einsatz für uns beendet.

Um 10:25 Uhr wurden wir dann gemeinsam mit dem Löschzug Weyerbusch, der Polizei, der FEZ Altenkirchen und dem Rettungsdienst zu einer brennenden Gasflasche nach Forstmehren alarmiert. Vor Ort brannte eine Propangasflasche. Durch das besonnene Handeln der Anwohner konnte ein größerer Schaden verhindert werden. Sie brachten die Gasflasche aus der Garage ins Freie. Wir kühlten die Gasflasche, verhinderten eine Ausbreitung des Brandes, untersuchten die Einsatzstelle auf Glutnester und lüfteten das Wohnhaus.