16/18 H1 Unwetter

Am 31.05.2018 wurden wir gegen 14:30 Uhr zur Unterstützung der Verbandsgemeindefeuerwehr Betzdorf-Gebhardshain alarmiert. In Betzdorf sind zuvor schwere Regenströme und Gewitter vorbeigezogen und haben zahlreiche Keller und Straßen überflutet. 

Zur Unterstützung wurde unter anderem die Verbandsgemeindefeuerwehr Altenkirchen (Löschzug Altenkirchen mit einem MZF 3, Löschzug Mehren mit einem MZF 2, Löschzug Neitersen mit einem TSF und der Löschzug Weyerbusch mit einem TSA in Verbindung mit einem MTF) alarmiert. Die Feuerwehren aus der VG Altenkirchen fuhren im Verband das Feuerwehrgerätehaus in Betzdorf an, um dort Aufträge entgegenzunehmen.   

Für uns gab es an diesem Tage zwei Aufträge, einmal musste ein vollgelaufener Keller mittels Nasssauger und Tauchpumpen leer gepumpt werden. Am Nachmittag sollten wir die Kräfte aus Steinebach bei einer überfluteten Straße unterstützen. Es drückten starke Wassermassen aus dem Gelände und spülte Geröll mit auf die Straße.

Dieser Einsatz zeigte uns, dass die Zusammenarbeit der einzelnen Wehren im Kreis Altenkirchen gut funktioniert, und wir auch für größere Naturkatastrophen gut aufgestellt sind.